• Kosmetikinstitut Danner |

Besseres Hautbild durch Microdermabrasion

Eine jugendliche und frische Haut bis ins hohe Alter ist der Traum jeder Frau. Einige sind mit guten Genen gesegnet und brauchen sich keine Gedanken um teure Anti-Falten-Cremes zu machen. Der Großteil allerdings hat nicht solches Glück und plagt sich mit Fältchen, großen Poren, Pigmentflecken und Co. Sie hoffen auf Wunder der Kosmetikindustrie und wünschen bei jeder Creme erneut, dass sie endlich Wirkung zeigt. Aber es geht effektiver: Eine Microdermabrasion zeigt schon nach der ersten Behandlung deutlich sichtbare Ergebnisse.

Microdermabrasion ist ein Synonym für Peeling

Hierbei werden mit Mikrokristallen und einem Vakuum-Druckluftsystem die oberste Hautschicht sanft und kontrolliert abgetragen. Verhornungen verschwinden, Poren und Follikel werden frei und die Haut erhält das Signal, neue Zellen zu produzieren. So generiert sich die Haut von innen heraus und wird natürlich aufgepolstert. Durch die Druckluftbehandlung entsteht ein Sofort-Lifting für kleine Fältchen. Narben werden sichtbar verbessert oder verschwinden fast gänzlich. Aktive Akne oder Akne-Narben werden ebenfalls reduziert.

Wer zu Unreinheiten, fettiger und großporiger Haut neigt, kann mit der Microdermabrasion gute Ergebnisse erzielen. Auch Pigmentstörungen und Altersflecken, die durch Licht und Sonne entstanden sind, werden durch die Peeling-Behandlung deutlich reduziert. Zusätzlich wird die Haut aufnahmefähiger, sodass Pflegestoffe die Möglichkeit haben, tiefer in die Haut einzudringen.

Die Microdermabrasion kann in unterschiedlichen Eingriffstiefen vorgenommen werden. In Europa wird allerdings häufig nur die oberste Hautschicht behandelt. Dazu kommen bei der mechanischen Behandlung verschiedene Kristalle zu Einsatz, wie Salz, Zucker, gemahlene Fruchtkerne oder Sand. Bei der chemischen Behandlung wird zum Beispiel Fruchtsäure für die oberste Hautschicht eingesetzt. Nach der 15-20 minütigen Behandlung erfolgt das Auftragen von speziellen Pflegeserien und Masken. Dieser Vorgang muss aber unbedingt der ausgebildeten Kosmetikerin überlassen werden, um die Haut nicht zu reizen.

Schon nach der ersten Behandlung können Sie sich über kleine Unterschiede freuen, die sich nach weiteren Behandlungen fortsetzen.

In kurzer Zeit sind hervorragende Ergebnisse zu erkennen, sodass Sie schon bald neidische Blicke Ihrer Freunde und Kollegen auf sich ziehen werden. Dank der Microdermabrasion gibt es endlich eine effektive Methode, die die Haut sichtbar frischer und jugendlicher erscheinen lässt, ganz ohne chirurgische Eingriffe. Die Behandlung regt die natürliche Erneuerung der Hautzellen an und gibt der Haut einen Teil ihrer ursprünglichen Spannkraft zurück.

AGE ID – Die neue Make-up Linie von Babor

Make-up lässt uns bekanntlich jünger aussehen, das wissen wir bereits. Aber dass Make-up unsere Haut wirklich jünger macht und Hautalterung bekämpft, ist neu. Zusammen mit Babor hat Star-Visagist und kreativer Kopf Peter Schmidinger eine innovative Make-up-Linie ins Leben gerufen: AGE ID. Es beschert uns nicht nur kurzfristig ein jüngeres Aussehen und deckt kleine Makel ab, sondern geht mit wirksamen, hochkonzentrierten Wirkstoffen effektiv gegen Falten vor. Darunter sind Polysaccharide, die einen sanften Film auf der Haut hinterlassen und optisch liften, sowie Lumicol und Glow-Pigmente, die der Haut eine unglaubliche Strahlkraft verleihen. Flavonoide und Vitamine schützen die Zellen, während das spezielle Helmkraut-Extrakt die Lebensdauer der Zellen verlängert und der Haut Elastizität verleiht.

In wenigen Schritten ist Ihr Anti-Aging Make-up komplett:

Beginnend mit einer AGE ID Foundation passend zum Hauttyp erhalten Sie ein ebenmäßiges Hautbild, dass Sie im Handumdrehen fünf Jahre jünger macht. Bei trockener Haut empfiehlt sich die AGE ID Serum Foundation oder Cushion Foundation. Ihre Texturen sind flüssig und spenden der Haut Feuchtigkeit. Ölige Haut verträgt die Mattifying Foundation oder die Mineral Powder Foundation hervorragend. Nach der Foundation ist das Highlighten an der Reihe. Dafür können Sie einen AGE ID Concealer oder Highlighter verwenden, den Sie auf alle hohen Gesichtspartien geben. Der Highlighter wird für einen sofortigen Lifting-Effekt unter den Augenbrauen, auf den Wangenknochen, dem Nasenrücken und dem Cupido-Bogen gegeben. Ein wenig AGE ID Blush gibt dem Gesicht mehr Frische und Definition. Da gepflegte und dichte Augenbrauen als Rahmen des Gesichts gelten und Jahre jünger aussehen lassen, darf der Eye Brow Filler Fibers nicht fehlen. Das zart getönte Augenbrauen-Gel ist dank der Bürste ganz leicht aufzutragen. Zuletzt runden der AGE ID Lipgloss mit Volumen-Effekt und eine AGE ID Mascara für geschwungene, getrennte oder extra voluminöse Wimpern den Look ab. Der Advanced Nail White Nagellack sorgt für gepflegte Nägel im natürlichen French Manicure Look.

Die neue Babor Make-up-Linie Age ID hat genau das, was sich Frauen wünschen:

Tolles Make-up in hoher Qualität plus integrierter Anti-Aging-Wirkstoffe! Sowohl langfristig als auch kurzfristig gesehen, lohnt es sich, auf das AGE ID Make-up von Babor umzusteigen. Der Unterschied ist deutlich erkennbar und lässt sie so jugendlich und strahlend wie nie erscheinen.

Tipps für den optimalen Sonnenschutz im Urlaub

So schön der Sommer auch ist, das Wetter birgt ebenso Gefahren. Wenn Sie auf keinen optimalen
Sonnenschutz achten, riskieren Sie schnell einen Sonnenbrand. Dieser ist nicht nur sehr unangenehm,
sondern kann ernsthafte gesundheitliche Risiken wie Kreislaufbeschwerden, Sonnenstich, Hitzschlag
bis hin zu Hautkrebs verursachen.

Den optimalen Lichtschutzfaktor wählen

Zunächst einmal ist es wichtig, dass Sie die richtige Sonnencreme mit einem geeigneten
Lichtschutzfaktor auswählen. Hierbei spielen Ihr Hauttyp sowie die Intensität der UV-Strahlung
eine entscheidende Rolle. Zu Beginn des Sommers empfiehlt es sich, unabhängig vom Hauttyp und der
UV-Strahlung, einen Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden, da die Haut zu
diesem Zeitpunkt noch nicht an die Sonneneinstrahlung gewöhnt ist und daher deutlich empfindlicher
darauf reagiert. Generell gilt: Je höher der Lichtschutzfaktor des Sonnenschutzmittels ist, desto
höher ist auch der Schutz.

 

  • Menschen mit einer empfindlichen Haut sollten grundsätzlich einen Schutzfaktor von mindestens LSF
    30 wählen.
  • Für den dunklen Hauttypen reicht in der Regel LSF 20 aus.
  • Kinderhaut reagiert extrem empfindlich auf die Sonne und benötigt den bestmöglichen Schutz, da
    die Schutzmechanismen der Haut bei ihnen noch nicht vollständig ausgebildet sind.

 

Sonnenschutzmittel rechtzeitig und in der ausreichenden Menge auftragen

Sie sollten den Schutz bereits eine halbe Stunde vorher auftragen, bevor Sie in die Sonne gehen und
zudem nicht sparsam sein oder Körperteile vergessen, um eine volle Schutzwirkung zu erzielen.
Besonders empfindlich sind die Nase, Ohren, Stirn, Schultern, der Nacken, das Dekolleté, der
Fussrücken und die Kopfhaut. Auch wichtig ist das Nachcremen, denn der Schutzfilm hält nicht ewig
und wird beispielsweise durch das Schwitzen und den Aufenthalt im Wasser zerstört. Auch bei der
Verwendung eines wasserfesten Sonnenschutzmittels sollten Sie nachcremen. Es ist ratsam, die
intensive Mittagssonne zu meiden.

Haut durch richtige Kleidung und Kopfbedeckung schützen

Wenn die Haut die Sonne noch nicht gewöhnt ist, schützt UV-dichte Kleidung am besten.
Grundsätzlich gilt: Je dichter das Material gewebt ist, desto besser schützt es. Besonders gut
geeignet ist Polyester, während Baumwolle die gefährliche Strahlung weniger absorbiert und einen
Sonnenbrand hervorrufen kann. Im Allgemeinen schützt dunkle und weite Kleidung besser als helle und
enge Wäsche. Bei UV-durchlässigen Textilien sollte auch unter der Kleidung ein Sonnenschutzmittel
aufgetragen werden. Zudem ist es sehr wichtig, die Kopfbedeckung nicht zu vergessen. Eine geeignete
Sonnenbrille hilft dabei, die Augen vor der Sonnenstrahlung zu schützen. Hier sollten Sie bei der
Auswahl darauf achten, dass die Brille das CE-Kennzeichen enthält, um sicherzugehen, dass das
Produkt den europäischen Richtlinien entspricht.

Fazit
Wenn Sie sich gesund bräunen möchten, ist es wichtig, dass Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem
ausreichend hohen Lichtschutzfaktor verwenden. Hierbei lautet eine der wichtigsten Regeln: Umso
höher, umso besser. Welche Sonnencreme am besten geeignet ist, hängt von Ihrem Hauttyp sowie der
UV-Intensität ab.